InfoKiosk @Kostbare Landschaften

Der zweite Tag eines schönen Projektes neigt sicher dem Ende zu.

Neben viel verbautem Lehm, guter Jause und Laune ging sich auch ein Sprung in die kühle Donau aus 🙂

Für alle die noch mitwirken und Werken wollen, am Mittwoch den 3. August geht es mit der Cordwood Lehmbauweise weiter und ab Mitte August werdeb die Stampflehm Segmente fertiggestellt.
Links von der Fähr in Ottensheim im „DreiFerdlPark“
Hier noch ein paar Eindrücke:

Der Architekt und Kostbare-Landschaften-Initiator, Christoph Wiesmayer, stützt den InfokioskLehm-Cordwood Technik („cord“ ist eine englische Maßeinheit für Feuerholz)Renate Schernhorst (Kostbare Landschaften) hält die Vorschritte auf Bild fest

Besucher Verschaffen sich Überblick auf der BaustelleDach

fleißige Asylwerber aus Pakistan bei der Arbeit

Werbung
%d Bloggern gefällt das: