Archiv

Stampflehmbank @ Hauptplatz

Bild

Am Donnerstag haben Nicolas und Sebastian unsere erste Lehmbank restauriert. 

Natürlich haben wir den Lehm von der Leisenhofgärtnerei wieder bin Scheibtruhen zur KunstUni befördert.

Bevor wir losgestampft haben, wurde die Lehmbank an der Oberfläche stark befeuchtet. 

Das Sitzbrett haben wir mit Holzschrauben befestigt.

Wie sind neugierig, ob sich das Neu mit dem Alten verbinden wird und ob die Bank vor dem ersten Frost genügend ausgetrocknet sein wird  (das verwendete Material war etwas zu feucht).

 

Es war eine schöne Aktion mit viel Austausch und neuen Anregungen.   Daran können auch mögliche Risse in der Bank nichts ändern 🙂 

 

Bild

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Die Bank vom Hauptplatz wird in einer Woche neu gestampft.

Ein paar Fehler sind uns passier.

-Der Lehm wurde zu trocken verarbeitet (wäre nicht aufgefallen, hätten wir die Bank nicht sobald durch den Transport erschüttert) Folgen: Material verbindet sich nicht so gut -ist porös

-Schalung ist durchs Stampfen hinauf gewandert. Folgen: der Schalungsanker hat ein relativ großes Loch in die Bank gerissen (Bild 4)   Lösung: Schalung am Boden oder hier an der unteren Holzplatte befestigen

-Die Holzdübel zum Befestigen der Sitzbank haben (durch Ziehen der Restfeuchte) Risse verursacht und ihren Zweck nicht erfüllt.  Folgen Absplittern von Material  ..lose Sitzfläche   Lösung: mit langen Holzschrauben befestigen.

so lernt man dazu

freu mich aufs Neustampfen

IMG_0103 IMG_0099 IMG_0098 IMG_0096

kommt vorbei wir stampfen gerade! Wetter ist toll – mehr kann man sich nicht wünschen.

Warum wir tun, was wir tun?

Sebastian Mayer:
„Für mich steht bei diesem Projekt an erster Stelle, das Iris, Markus und ich, gemeinsam arbeiten, die Idee (ohne lange zu fragen) umsetzen.
Mir geht es auch um die Verbreitung der „baustelle demokratie“, neue Kontakte knüpfen oder auch die Idee gemeinsam weiterdenken… weiterbauen!?
Zu zeigen, wie einfach man, mit dem fast überall vorhandenen Material Lehm, eine Bank, eine Mauer oder auch ein Haus bauen kann.
Es ist das erstes Projekt von „baustelle demokratie“.“

Iris Nöbauer:
„Es gibt so viele öffentliche Plätze in Linz – viele mit tollen unentdeckten Qualitäten, manche bei denen die Qualitäten nicht so genutzt werden wie sie es könnten. Ich fände es einfach schön wenn die Stadt belebter wird und echte qualitative Aufenthaltsräume geschaffen werden, wo man sich treffen kann auch ohne zu konsumieren. Heute wollen wir einfach mal darauf aufmerksam machen wie einfach es ist sich ein eigenes „Nest“ zu schaffen, mit Spaß und im Team. Danach noch gemeinsam zusammenzusitzen und darüber zu sprechen was wir in Zukunft alles so machen können! Lehm ist ein tolles Material und unsere Bank ist ein kleines Zeichen dafür, hoffentlich kann unser Projekt wachsen, bis es sich sogar eventuell in einem Haus formulieren kann.“

(inartsanddesign.wordpress.com)

Markus Luger
„Warum ich mache, was ich mache:
Demokratie braucht Räume. Öffentliche und offene Räume. Wir schaffen gemeinsam diesen Raum an dem man Diskutieren, Sinnieren und sich wohl fühlen kann (ohne konsumieren zu müssen)
Ich denke also bin ich. Schön und gut, aber Mensch muss auch etwas mit den Händen anfangen können. Manuelle Arbeit bringt Schwung, Schweiß und vielleicht auch Schwielen. Meine Erfahrung: Mit den Händen etwas schaffen erfüllt mich auf vielen Ebenen … und ihr könnt mitmachen!
Der Alltag unserer Gesellschaft ist aus Plastik und Stahl gebaut. Wie wundersam entrückt wirkt da der Baustoff Lehm. Lokal und ressourcenschonend birgt er Möglichkeiten die wir längst vergessen haben. Er will erprobt werden. Lasst uns stampfen!“

( www.markusluger.at)

erste Impressionen:

Wir erobern unsere öffentlichen Räume zurück!!!

… wir wollen öffentliche Räume okkupieren und auf deren Gestaltung und Aufenthaltsqualität aufmerksam machen.

Morgen gegen 10.00 sind wir da.

Ab 11.00 laden wir alle herzlich ein sich mit Sitzmöbeln etc zu uns zu gesellen und unserer „performance“ beizuwohnen!

@faceboook EVENT

Wir freuen uns auf euch!

BITTE TEILEN UND VIEEEEL WERBUNG MACHEN!!!

performance von:
baustelle.demokratie
www.baustelledemokratie.wordpress.com